Streamen zugunsten der Deutschen Krebshilfe

Ranzratte1337 promotet Projekt für die Krebshilfe
Krebshilfe

In einem Gemeinschaftsprojekt zweier Streamer sammelt man Spendengelder, die der Deutschen Krebshilfe zugute kommen. Dabei bieten die Teilnehmer Unterhaltung in Form von (Multi-)Streams und sagen damit dem Krebs den Kampf an.

Bei all dem Spaß und der Freude, den Videospiele, Streams und Youtube-Videos uns bringen, wird oftmals vergessen, dass solche Communities durchaus auch soziales Engagement zeigen können. Ein aktuelles Beispiel dafür sind die Streamer DerNordie und Tamyhro, die bereits Ende September 2015 gemeinsam ein Projekt ins Leben gerufen hat, mit dessen Hilfe Spendengelder für die Deutsche Krebshilfe zusammengetragen werden sollen. Anlass dafür ist die Krebserkrankung von DerNordie selbst gewesen, die er zwar überstanden hat, auf dessen Leid er damit allerdings eine breitere Masse aufmerksam machen möchte. Anfängliche Bedenken von ihm, dass die Aktion nicht den gewünschten Effekt erzielen würde, wurden sehr schnell von Tamyhro zerstreut und somit ging das Projekt nach einigen Wochen Vorbereitungszeit an den Start.

Seitdem halten die Jungs an jedem ersten Samstag des Monats ab 16:00 Uhr einen 12-Stunden-Multistream ab, um mit verschiedenen Spielen (beispielsweise Grand Theft Auto V, Battlefield 4 und Bad Company 2) zu unterhalten und gleichzeitig auf die Thematik aufmerksam zu machen. Bei passenden Gelegenheiten werden auch besondere Ereignisse gewürdigt, wie beispielsweise der Stream für die Kinderkrebshilfe zum internationalen Kinderkrebstag am 15. Februar.

„Krebs ist ein sehr großes und wichtiges Thema. Schaut nicht weg – Schaut hin. Das Thema ist sehr wichtig und den Menschen muss ganz dringend geholfen werden.“ (DerNordie)

Vor einigen Tagen hat der Youtuber und Streamer Ranzratte1337 bereits ein sehr unterhaltsames Video hochgeladen, in dem er das Projekt kurz vorstellt und unterstützt:

Auch Tamyhro selbst hat bei der Gelegenheit ein Video veröffentlicht, in dem auch, natürlich nicht ganz ohne Stolz, der Unterschriftenball mit Größen wie LeFloid, Frodo und HandOfBlood präsentiert wird.

Bislang sind die Zuschauerzahlen zwar noch überschaubar, aber trotzdem sind die Jungs stolz auf das, was sie bereits geschafft haben – Und das nicht grundlos, denn jegliches Engagement in diesem Bereich ist ein Schritt in die richtige Richtung. Gerade durch die Unterstützung bekannterer Leute wie eben Ranzratte1337 sowie weiterer Teilnehmer, die jederzeit herzlich eingeladen sind, kann dieses Projekt zu einer Größe anwachsen, die dieser Thematik würdig ist.

Würdest du ein solches Projekt unterstützen? Hast du sogar bereits persönliche Erfahrung, direkt oder indirekt, mit dieser Krankheit machen müssen? Schreib es uns in die Kommentare!

Quelle: Youtube-Kanal von Ranzrattte1337

Kategorie
Gaming
Ricardo Beigang

Ich gehöre mit meinen 34 Jahren zwar nicht mehr ganz zur jungen Generation, kann im Gegenzug aber mit viel Erfahrung im Bereich der Videospiele aufwarten. Ich betrachte dieses Medium nicht einfach nur als simplen Zeitvertreib, sondern befasse mich ausgiebig mit den kulturellen und gesellschaftlichen Aspekten des Gamings. Das beinhaltet neben dem Schreiben auch das Kommentieren, beispielsweise bei Charity-Events wie dem AGDQ. Privat fahre ich eher die Retro-Schiene und bin ein großer Enthusiast klassischer JRPGs, aber auch eine Runde Battlefield und Co. schlage ich nicht aus.

    DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN