Aorus Thunder K7 Gaming-Tastatur Review

Eine wandlungsfähige mechanische Tastatur aus dem Hause Gigabyte. Was hat sie drauf und konnte sie uns überzeugen?

Mit der Aorus Thunder K7 Gaming-Tastatur, haben wir in unserer ersten Review eine mechanische Tastatur im Test. Was sie drauf hat, oder auch nicht, erfährst du in den nachfolgenden Zeilen.

Wer kennt dieses Problem nicht: Die  Tastatur nimmt unheimlich viel Platz weg oder der Abstand vom Makroblock zu den normalen Tasten fällt zu gering aus, wodurch ungewollte Vertipper zum Alltag gehören. Dies kann in entscheidenden Situationen echt zur Verzweiflung führen. Doch das wurde bei der Aorus Thunder K7 recht gut gelöst.

Die Aorus Thunder K7 Gaming Tastatur aus dem Hause Gigabyte ist variabel anpassbar und dadurch eine wandlungsfähige Tastatur. Sie setzt auf Cherry MX-Red-Tasten und folgt somit dem Trend der mechanischen Tastatur. Die Handballenauflage und der Makroblock werden magnetisch zusammengehalten.

Falls der Inhalt der Verpackung für jemanden interessant ist, sollte er seine Erwartung nicht zu hoch ansetzen. Das Zubehör fällt knapp aus und bis auf eine kleine Anleitung sowie ein magnetisches anklippbares USB-Anschlusskabel für den Standalone Betrieb des Blocks, befindet sich nichts weiter in der Verpackung.

Außerdem muss man die Software Makro-Engine zur Konfiguration der Tasten und Beleuchtungseffekte selbst von der Aorus Webseite herunterladen.

Technische Daten der Aorus Thunder K7

  • Schwarzer Kunststoff-Body,
  • Modulare Bauweise,
  • Abnehmbares Nummernblock (als Makroblock nutzbar),
  • Abnehmbare Handballenauflage,
  • Mechanische Tastatur (Cherry MX-Red),
  • Anbindung: USB 2.0, 2 m – textilumantelt,
Aorus Thunder K7 Gaming - Tastatur

Aorus Thunder K7 Gaming – Tastatur

 

Fazit:

Die Aorus Thunder K7 Tastatur von Gigabyte weiß uns mit ihrer variablen Anpassbarkeit zu überzeugen. Sie besitzt ein schlichtes Design und blaue LEDs, also nichts was man so noch nicht kannte. Die Cherry MX-Red Tasten fühlen sich gut an und sind von der Lautstärke angenehm. Bei minimalem Betätigen der Tasten wird sofort ein Signal erkannt, was wiederum seine Vor- und Nachteile haben kann. Jedoch sehen wir es im Spielebereich als vorteilhaft.

Wir haben die Tastatur seit etwa 3 Wochen im Test und nach mehreren Battlefield 4-, Arma- und LoL-Abenden befindet sich die Tastatur immer noch im guten und makellosen Zustand. Ob die Aorus Thunder K7 eine lange Laufzeit besitzt, sei noch dahingestellt. Jedoch sehen wir als Nachteil das fehlende USB-Hub, welches wir in dieser Preisklasse schon erwartet hätten. Ob man bereit wäre ca. 149 Euro für die Tastatur auszugeben bleibt jedem selbst überlassen. Doch im Ganzen erfüllt sie ihren Soll, Zweck und Tadel.

Hier geht es zur Aorus Thunder K7 Software/Treiber

Die Tastatur ist seit März 2015 erhältlich und befindet sich in einer Preisklasse von ca. 149 Euro. Falls Unklarheiten oder Fragen bestehen, lasst es uns wissen.

Kategorie
HardwareReviews

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN